Pajtakert programiroda

hollókő

programmheft

 


Unser, gleich am Eingang des Altdorfes, im Scheunengarten liegendes Büro organisiert schon seit mehr als zehn Jahren Folkloren- und Kunsthandwerksprogramme. In den Programmen laden wir die Gäste zu einer Zeitreise ein: wir beschwören die volkstümlichen Lieder und Spiele der in den Spinnstuben versammelten, typische vielschichtige Trachtenröcke tragenden Mädchen hervor. Die Gäste können auch von unsrem Ofengebäck kosten und sich gemäß der mitternächtlichen Tradition neu vermählter Hochzeiterinnen als Hollokőer Neubraut verkleiden. Auf Wunsch können sie ortsansässige Familien besuchen, um die dörfliche Lebensform kennen zu lernen und eine festliche Mahlzeit mitzuerleben. Nach Bedarf organisieren wir auch individuelle Programme.


Empfang der Paloczen /3 Weiber + 1 Fremdenführer/: 

In der volkstümlichen Tracht gekleidete Hollókőer junge Weiber empfangen die Gäste mit Palinka und Quarkfladen (oder Pogatschen), dem eine Vorführung der Spinnstube und der Volkstracht, sowie das Rösten von Mais folgt. Als Ergänzung kann sich auch ein Gast in die Volkstracht der Neubraut umziehen. Das Folklorenprogramm endet mit einem gemeinsamen Tanz mit den Gästen, dem ein Dorfbesuch unter Führung eines qualifizierten Fremdenführers folgt.


Spinnstube /6 Weiber + 1 Fremdenführer/: 

Die Mitsängerinnen des Frauenchors von Hollókő empfangen die Gruppe im Scheunengarten am Eingang des Altdorfes mit Palinka und Quarkfladen (oder Pogatschen). In der Mahlzeit wird die Stimmung der ehemaligen Spinnstuben heraufbeschwört, als es neben den sich zügig kreiselnden Spindeln gespielt, Volkslieder gesungen und am offenen Feuer Mais geröstet wurde. Nach einer Vorführung der farbenprächtigen Volkstracht, (wobei sich die Gäste auch in Volkstracht umziehen können) wird es in der Spinnstube mit einem Tanz beendet. Zuletzt werden zum Rundtanzen auch die Gäste hereingerufen. Danach folgt ein Besuch des Altdorfes, des Dorfmuseums und der Weberei, während welches der Fremdenführer die Geschichte und Volkskunde von Hollókő, die Geschichte der Burg und das gegenwärtige Leben des Dorfes erörtert.
Darstellung der Volkstracht: 

Ein Weib in Volkstracht empfängt die Gäste. Sie stellt die Festtracht mit dem typischen vielschichtigen Rock dar, erzählt wie die Kleidungsstücke vorbereitet wurden, welche Bräuche es bezüglich der verschiedenen Gelegenheiten gab, und umzieht eine Frau unter den Gästen zu einer „Neubraut mit Nagyfékötő”.
Tanzkurs: das niveauvolle Kammerspiel unserer professionellen Volkstänzer im Komitat, in Rahmen wessen die Gäste eine Kostprobe aus dem Volkstanz und der Volksmusik von nicht nur der Paloczen, sondern auch der übrigen Regionen des geschichtlichen Ungarns erhalten. Schließlich können die Gäste die verschiedenen Tänze lernen und in einem kleinen Tanzkurs zusammen mit den Tänzern üben.

 

Fremdenführung: 

Sie können die Sitten, das Leben, das Einst und das Jetzt des Dorfes, eines Glanzstücks des Weltkulturerbes in Begleitung eines qualifizierten Fremdenführers kennenlernen und bewundern. Es wird ein Spaziergang zur Kirche, zu den mit der Gruppe im voraus abgestimmten Museen und Ausstellungen gemacht Wir organisieren Freizeitsprogramme für Firmen, Konferenzen und größeren Freundeskreise. Wir haben einen Konferenzraum für 20-25 Menschen in einem der Kunstdenkmäler im Altdorf von Hollókő. In dem eigenständigen Gebäude mit großem Hofraum befinden Sie auch ein Gemeinschaftsraum und eine kleine Küche. In dem neu errichteten Besucherhaus steht ein für 150-200 Leute geeigneter, modern ausgerüsteter Großraum zur Verfügung der Gäste. Die Programme werden unter Berücksichtigung individueller Wünschen organisiert.

 

Handwerkliche Werkstätten

Wir sind schon seit Jahrzehnten in der Bewahrung, Darstellung und Unterrichtung der alten Handwerkstraditionen tätig. Wir empfehlen die Handwerksbeschäftigungen besonders fur die Gruppen und individuelle Gäste, die fur mehrere Tage in Hollóko bleiben.
"mit kleinen Nägeln spielen" 
(eine nur in Ungarn bekannte, für Kinder entwickelte Stricktechnik mit einer speziellen Bindespule) Weben der Bindefäden

Kartenweben
Wesen auf stehendem Weberahmen
Puppenherstellung aus Naturalien
Verzieren von Lebkuchen
Verzieren von Eiern
Perlenaufziehen


Die empfohlene Anzahl der Teilnehmer ist höchstens 10-12 Leute aus einer Gruppe, mit Ausnahme vom Verzieren von Lebkuchen, wo die Anzahl sogar 20-25 sein kann. Wenn die Gruppe im Rahmen eines Tagesausflugs nach Hollóko kommt, wegen der geringen Zeitdauer empfehlen wir nur das Verzieren von Lebkuchen und vielleicht das "Spiel mit kleinen Nägeln". 
Wir können die Beschäftigungen erst nach vorgängiger Bestellung veranstalten!